string(2) "43" string(2) "43" Nutzung der Windenergie in Deutschland - Informationen und Hintergr√ľnde zu Windenergie Deutschland

Erneuerbare Energie - Nutzung der Windenergie in Deutschland

Windenergie in Deutschland

Mit zur Zeit über 10 Prozent der Primärenergie und 16 Prozent des verbrauchten Stroms in Deutschland ist die Windkraft führend unter den Erneuerbaren. Und es ist absehbar das dies in Zukunft auch so bleibt,  bis 2020 sind noch zusätzliche Anlagen mit einer Gesamtnennleistung von 50 Gigawatt geplant. Das Windkraft erst jetzt boomt stimmt nicht wirklich, denn die Windkraft zählt zu den urältesten Naturkräften, die der Mensch für seine Zwecke nutzbar gemacht hat.

Windmühlen Andalusien
Windmühlen in Andalusien

Die Geschichte der Windkraft reicht weit zurück - schon im 7. Jahrhundert waren es die Asiaten die Weizen mit persischen Windmühlen zu Mehl verarbeiteten. Eine ältere Form der Windnutzung reicht zurück bis auf das Jahr 25 nach Christus. Zur Zeit der Han-Dynastie (25 bis 220 n Chr. ) nutzten Chinesen Windmühlen zur Bewässerung der Felder. Die ersten Windmühlen soll es, wenn man den Vermutung Königs Hammzrapi Glauben schenken mag, in Babylon um 1750 vor Christus gegeben haben.

In Europa traten die ersten Windmühlen mit Horizontal-Drehachse ab 1180 auf - in Flandern, der Normandie und Teilen Südenglands. In Deutschland fanden Windmühlen erst vergleichsweise spät Einzug - Im 13. Jahrhundert wurden von den römischen Besatzern erste Bockwindmühlen zur Getreideverarbeitung entwickelt. Zeitgleich importierten die Araber Windmühlen mit Rotordrehachse auf die Iberische Halbinsel. Bis Mitte des 18. Jahrhunderts waren Windmühlen zahlreich in Europa verbreitet und wurden erst mit der Erfindung der Dampfmaschine von eben dieser abgelöst.

Eine Renaissance erlebte die Windkraft mit der Nutzung als Energiequelle, wie man es von Heute her kennt. Im Jahr 1887 erstellte der Schotte James Blyth die erste Windkraftanlage die Strom erzeugte. Die Nutzung war nicht wissenschaftlich begründet sondern rein privater Natur - er benötigte Strom für sein Ferienhäuschen, welches weit entfernt von Stromnetzen lag. Die Effizenz der Anlage war aber eher bescheiden. Besser machte s da Charles F. Brush, der nahezu zeitgleich Ohio ein zwanzig Meter hohe Windkraftanlage mit fortgeschrittener Technik aufbaute. Diese Anlage brachte es immerhin zu 12 KW Nennleistung.

In Deutschland brachten die Förderprogramme von Bund und Ländern Bewegung in die breitere Nutzung der Windkraft ab dem Jahr 1990. Zu Beginn der 90er lieferte die Windkraft hierzulande rund 160 KW Leistung - diesen Wert hatte man bereits 1993 verdoppelt und kontinuirliche Zuwachsraten haben den Wert aus den Neunziger verzwölffacht.

 

Energiewende in Deutschland - Aufwind für die Windkraft

Mit dem Ausstieg aus der Kernkraft ebnet die Bundesregierung den Weg für die Energiewende in Deutschland. Die Nutzung der Windenergie wird zu den tragenden Säulen des neuen Energiekonzeptes.


{ More Info }

Windenergie - News

Komunale Versorger planen große Investitionen

Die Komunen planen Neuinvestitionen in eigene Kraftwerke und sagen den Stromriesen den Kampf an.

{ Weiterlesen }