string(2) "58" string(2) "58" EU befürchtet Anstieg der Strompreise

Die Europäische Union sieht steigende Strompreise

Das die Energiewende kostet ist allen klar, aber sie könnte auch richtig teuer werden. Wie die Financial Times berichtet droht den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eine Verteureung des Stroms um nahezu 100 Prozent, mit Blick auf ein noch nicht veröffentlichte Studie der EU-Kommission.

Die Studie der EU Kommission erstellte dabei fünf mögliche Szenarien, abhängig von dem Grad der Wende - also dem Anteil der Erneuerbaren Enrgien am Gesamt Strommix. Dabei stellt die Studie fest, das die Preissteigerung einhergeht mit der Geschwindigkeit der Entwicklung der Wende. Für den Fall das bereits 2030 Windenergie und Energie aus der Photovoltaik den Großteil der Enrgiequellen ausmacht wäre der Umstieg am teuersten (Verdopplung der Energiekosten bis 2050).

Bleibt die Entwicklung jedoch moderat und Atomkraft macht weiterhin einen größerer Teil der Ernergie aus, ist der Umstieg billiger zu haben - 43 Prozent beträgt dann die Preissteigerung für die  Energiekosten bis 2050. Der über 100-seitige Report geht in allen Szenarien davon aus die fossilen Brennstoffe (Kohle bswp.) dann aber keine große Rolle im Energiekonzept mehr tragen.

Die Begründung für die hohe Verteurung sieht die EU Kommission darin begründet, dass die für den Umstieg noch nötigen Innovationen und die Bereitstellung der Infrastruktur einen hohen Kostenaufwand erfordere. Ferner sei damit zu rechnen das die Netzbetreiber entanden Kosten durch nicht unter Volllast stehender Kraftwerke auf den Verbraucher umgewälzt werden.

Mit einer Veröffentlichung des Eu Berichtes ist Ende 2011 zu rechnen.

Energiewende in Deutschland - Aufwind für die Windkraft

Mit dem Ausstieg aus der Kernkraft ebnet die Bundesregierung den Weg für die Energiewende in Deutschland. Die Nutzung der Windenergie wird zu den tragenden Säulen des neuen Energiekonzeptes.


{ More Info }

Windenergie - News

Komunale Versorger planen große Investitionen

Die Komunen planen Neuinvestitionen in eigene Kraftwerke und sagen den Stromriesen den Kampf an.

{ Weiterlesen }